:  Bausoftware 
 Projektmanagement

Bau-Projekte erfolgreich managen

Organisation und Software: Bausteine Ihres Erfolgs

Der Wunsch, zeit­­nahe und zu­­verlässige Infor­­mationen zur Steuer­­ung der Bau­­projekte und damit des Gesamt­­unternehmens verfügbar zu haben, ist bei den meisten Firmen vor­handen. Den­noch gelingt dessen Reali­sierung – bei kritischer Betracht­ung der erzielten Informations­­qualität – nur den wenigsten Firmen unserer Branche.

  • Was sind die Ursachen?
  • Wie können die Hinderungs­­gründe aus dem Weg geräumt werden?
  • Wie sollte ein Bau­projekt-Management­­system gestaltet sein, damit es von Praktikern auch akzeptiert und an­gewendet wird?


BRZ unters­tützt Sie mit Organisations­­beratung und smarter Soft­­ware:

Beratung und Implementierung

BRZ unter­­stützt Sie bei der Optimierung und bei der Ein­­führung eines durch­­gängigen Bau­projekt­managements.

  • Ab­­stimmung von Auf­gaben und Verant­­wortlichkeiten
  • Strukturierung und Qualitäts­­steigerung der Stamm­­daten
  • Durch­­gängige Ordnungs­­struktur für die Glieder­ung der Kosten­­arten, Artikel, Materialien, Geräte, Nach­­unternehmer und auch der Bauwerks­­struktur.
  • Be­sch­ränkung der Stamm­­daten auf einen pfleg­­baren Um­fang, der durch Kata­loge fall­weise ergänzt wird.
  • Die Ein­­führung erfolgt in einem struktu­­rierten und detailliert doku­mentierten Projekt­­management.
  • Sie ist begleitet durch inten­sive Trainings mit Fach­­seminaren und Anwender­­schulungen.
Informationen zur Software

Die BRZ-Bau­software ist das zentrale Werk­­zeug für die Orga­ni­sation des Bauprojekt­-­Managements.

  • Als „zeit­sparender Informations­­beschaffer“ spielt sie eine wesentliche Rolle.
  • Erfolgs­­entscheidend ist die Orga­­nisation einer durch­­dachten und durch­­gängigen Daten- und Prozess­­struktur in einer zentralen Daten­­bank.
  • Alle dem Bau­projekt-­Manage­ment vor- und nach­­gelagerten Arbeits­­prozesse werden hier mit ihren Infor­­mationen gut strukturiert ab­­gespeichert.
  • Die Plan­­rechnungen und Abweichungs­­analysen werden also aus einem gemein­samen Daten­­bestand gefiltert.

Arbeitsvorbereitung & Bauzeitenplan

Highlights

Arbeits­vorbereitung

  • Bau­­ablauf­­gerechte Gliederung des LVs in Arbeits­­abschnitte (Orte)
  • Über­­schlägige Zu­­ordnung der LV-­Positions­­mengen zu Orten oder exakt nach Vor­auf­mass
  • Zeit­­sparende Vor­gabe­listen für Stunden, Material und Geräte nach Arbeits­­­abschnitten ent­stehen durch die volle Inte­gration in die BRZ-­Kalkulation
  • Die Über­­gabe der Stunden- und Preis­­vorgaben erfolgt in den Bau­zeiten­­plan mit auto­­matischer Berech­­nung der Balken­­länge

Bau­zeiten­plan

  • Freie Bearbeitung und Ergänzung des Balken­­plans im Tages-, Wochen- oder Monats­­raster
  • Definition von Balken­­typen, Arbeits­­gruppen und Gruppen­­stärken
  • Flexible Berechnungs­­vorschriften pro Balken
  • Die Kalender­­funktion ermög­licht die Be­­stimmung der täg­­lichen Arbeits­­zeit, von Urlaub, Feier­­tagen, Schlecht­­wetterzeit
  • Not­­wendige Veränder­­ungen wirken sich durch die Ver­netzung der Balken schnell auf ganze Balken­ketten aus
  • Die freie Zu­ordnung von Kommentaren und Skizzen sowie Plan­bestellungs­terminen und Meilen­steinen erhöhen die Aussage­kraft der Planung
  • Eine Diffe­renzierung der Vor­gaben kann durch Unter­pläne und Fein­planungen, bei Bedarf bis in die ein­zelne Position hinein erfolgen
  • Das Speichern von Planungs­ständen erleichtert die Doku­mentation in der Planungs­phase und ermög­licht bei der Aus­führung den laufenden Soll-Ist-Vergleich

Baustellensteuerung

Das Herzstück der der integrierten BRZ-Gesamtlösung ist die Baustellen­steuerung.

  • Soll-Ist- und Plan­kostenvergleiche von der Projekt­übersicht bis auf Mitarbeiter, Artikel etc.
  • Sollkosten­ermittlung auf verschieden Mengen­basen (Aufmaß, Rechnungs­mengen)
  • zeitnahe Über­sicht der Lohn-, Material, Geräte-, und Nach­unter­nehmer­kosten
  • einfache Navi­gation zur ver­knüpften Vor­gängen und Be­legen (z. B. Rech­nungen in Ver­bindung mit dem DMS)
  • Projekt­übergreifende Leistungs­meldung
  • Ergebnis­voraus­schau auf Basis der Arbeits­kalkulation und der voraus­sichtlichen Abrechnungs­mengen

Technische Nachkalkulation

  • Zeitnahe Soll-Ist-Vergleiche auf Basis der Ur­belege auch ohne Betriebs­abrechnung oder als Ergänzung der Betriebs­abrechnung
  • Tabellarische Er­fassung von Stunden, Materialien, Geräten, Subunternehmern, Rechnungen usw.
  • Freie Ein­gabe von Belegen oder Rück­griff auf die projekt­bezogenen Stämme
  • Ein­fache Ab­grenzung von lagern­den Bau­stoffen
  • Erfassungs­tiefe frei wählbar, d. h. jeder Beleg bzw. jede Lohn­stunde kann bei Bedarf Ort, BAS, Posi­tion oder sogar einer Unter­position zu­geordnet werden
  • Berück­sichtigung von Tage­lohn/Regie­leistungen in der Soll-Kosten-Ermittlung und in der Tech­nischen Nach­kalkulation
  • Kosten­arten Soll-Ist-Ver­gleich
  • Leistungs­stand­ermittlung
  • Stunden Soll-Ist-Vergleich nach Orten, Artikeln, Position oder BAS
  • Mengen Soll-Ist-Vergleich
  • Mittel­lohn Soll-Ist-Vergleich
  • Direkter Rück­griff auf bereits erfasste Daten aus den Bereichen Lohn, Geräte­abrechnung, Nach­unternehmer und Ein­kauf für Aus­wertungen ohne Doppel­erfassung
Einblicke
Screenshot von BRZ-Baustellenexplorer
Baustellen-Explorer: konsolidierte Übersicht
Screenshot des Bauzeitenplans der BRZ-Software
Der Bauzeitenplan sorgt für eine optimale Visualisierung von Abläufen und Strukturen.

Baustellensteuerung

Highlights
  • Soll-Ist-Vergleiche von der Projek­tübersicht bis auf Mitarbeiter, Artikel etc.
  • Sollkosten­ermittlung auf verschiedenen Mengen­basen (Aufmaß, Rechnungsmengen)
  • Zeitnahe Über­sicht über Lohn-, Material-, Geräte- und Nachunternehmer­kosten
  • Einfache Navi­gation zu ver­knüpften Vor­gängen und Belegen (z. B. Rechnungen in Verbin­dung mit dem DMS)
  • Projekt­übergreifende Leistungs­meldung
  • Ergebnis­vorausschau auf Basis der Arbeits­kalkulation und der voraus­sichtlichen Abrechnungs­mengen
Einblicke
Screenshot von BRZ-Baustellenexplorer
Baustellen-Explorer: Konsolidierte Übersicht
Stunden Soll-Ist_vergleich

Bauabrechnung

Highlights

Rechnungsschreibung

  • Rechnungs­druck auf Basis der pauschalen Rechnungs­mengen, des Auf­maßes, nach Aufmaß REB oder nach Zahlungs­plan
  • Tabellarische Er­fassung von pauschalen Rechnungs­mengen
  • Alternative Ein­gabe von Mengen­zuwachs, Gesamt­menge oder Erfüllungs­grad
  • Rechnungs­ausdruck wahl­weise mit Kurz- oder Langtext
  • Pauschal­rechnungen über Zahlungs­plan, über die errechnete Gesamt­summe auf Basis der Rechnungs­mengen oder des Aufmaßes
  • Begleit­briefe und individuelle Schlusstexte können frei gestaltet werden
  • Aus­druck nach Einzel­abrechnung und von – bis Abrechnung (mit Mengen­fort­schreibung und Mengen­vorträgen)
  • Erfassung von a-conto Zahlungen mit auto­matischem Abzug bei der Rechnungs­schreibung
  • Vertrags­bedingungen werden aus der Angebots­bearbeitung über­nommen und können für die Faktu­rierung erweitert werden
  • Berech­nung von Lohn­erhöhungen und Selbst­beteiligung mit freien Formeln
  • Mehrere Nachlässe/Aufschläge (z.B. Bauwesen­versicherung, Energie­kosten­anteil, Sicherheits­einbehalt) können indi­viduell in den Vertrags­bedingungen zusammen­gestellt werden
  • Erfassung von Nachtrags­positionen mit Fest­preis oder Über­nahme aus der Kal­kulation
  • Pendel­liste für die Bau­stelle zur Schnell­erfassung von Mengen für Abschlags­rechnungen
  • Mengen- und Kosten­bilanz pro Posi­tion nach Titeln und über das gesamte Bau­vorhaben
  • Übersicht über alle erstellten Rech­nungen im Rechnungs­ausgangsbuch mit optionaler auto­matischer Ver­buchung in der Finanz­buch­haltung (oder Schnitt­stelle zu Fremd­-FiBu) mit auto­matischem Zahlungs­rücklauf aus FiBu
  • Solange die Rechnung nicht verbucht ist, kann der Eintrag jederzeit durch einen erneuten Rechnungs­druck überschrieben werden
  • Automatisierte Ausgleichs­berechnung nach VOB gemäß Vergabe­handbuch der Finanz­bauverwaltung
  • Zuschlags­analysen mit Plan- und Soll-Deckungs­beitrag bieten schnelle Erkennt­nis über die Posi­tionen, die maß­geblich zum Gesamt-Deckungsbeitrag bei­tragen. 

 

Tagelohn-  und Regieabrechnung

  • Schnelle Faktu­­rierung mit ge­nauer Doku­mentation
  • Tabellarische Er­fassung von Stun­den, Artikeln, Materialien und Geräten in Arbeits­berichten
  • Abrufe von Stunden, Materialien und Geräten in Arbeits­berichten aus dem Stamm oder aus dem Projekt
  • Berück­sichtigung von Tagelohn-/Regie­leistungen in der Soll-Kosten­ermittlung und in der Tech­nischen Nach­kalkulation
  • Begleit­briefe und indi­viduelle Schluss­texte können frei gestaltet werden
  • Rechnungsdruck in Verbin­dung mit be­stehendem LV oder als einzelne Tageslohn-/­Regie­abrechnung
  • Skonto­berechnung wahl­weise nur auf gekenn­zeichnete Posi­tionen
  • Auf­schlüsseln mehrerer Arbeits­berichte in der Summen­zusammen­stellung
  • Ver­schiedene Sortier­möglichkeiten im Rechnungs­druck innerhalb der Arbeits­berichte (z. B. nach Datum oder nach Er­fassung)
  • Lang­text zu Posi­tion und Arbeits­bericht
  • Über­gabe der einzelnen Rech­nungen an das Rechnungs­ausgangsbuch
  • Nachlässe/Aufschläge auf einzelne Leistungen, Arbeits­berichte oder auf die komplette Rechnung 

 

Mengenermittlung

  • Freie Erfassung von Auf­maß und Text wie auf Papier
  • Ein­gabe und Anzeige in Tabellen­form mit freier Ein­teilung der Spalten
  • Opti­mierte Tastatur­bedienung zum komfortablen Ein­satz auf Note­books
  • Alter­native Er­fassung nach Position oder Ort
  • Zeit sparen mit Rechen­formeln, Projekt­variablen und Mengen­verweisen
  • Ein­binden oder Kopieren von Skizzen
  • Uni­verselle Ver­wendung der Mengen­ermittlung für An­gebot, Arbeits­vorbereitung und Ab­rechnung
  • Grenz­wertanzeige bei Über- oder Unter­schreitung von Abrechnungs­mengen
  • Schnelle Volumen­berechnung mit Stationen, Breiten und Abstichen
  • Ortsbezogene Variablen und Skizzen für die haltungs­weise Ab­rechnung von Kanälen oder Haus­anschlüssen
  • Möglichkeit der ortsbezogenen Sortierung nach Arbeitsabschnitten für Arbeits­vorbereitung und Bauzeiten­plan
  • Schnelles Kopieren und Ver­schieben von einzelnen oder mehreren Aufmaß­zeilen; bei Bedarf auch in andere Projekte
  • Flächen- und Volumen­berechnung nach Gauß-­Elling mit Kontroll­grafik
  • Aus­druck je Einzelabrechnung oder kumuliert mit Mengen­fort­schreibung und Mengen­vorträgen (Einzel- oder Gesamt­vortrag)
  • Eigene Rechen­formeln mit grafischer Unter­stützung und Doku­mentation für den Prüfer
  • Anzeige von Datum und Abrechnungs­nummer pro Aufmaß­zeile
  • Über­blick über ab­gerechnete Be­träge sortiert nach Abrechnungs­nummer, Ort und Position 
Einblicke
Screenshot Ansicht Pauschalrechnung
Die Basis einer Pauschalrechnung
Screenshot Vertragsbedingungen abbilden
Abbildung komplizierter Vertragsbedingungen
Screenshot Rechnungsschreibung
Rechnung schreiben mit der BRZ-Software
Screenshot Tabellarische Erfassung
Tabellarische Erfassung
Screenshot Flexible Auswertungen
Flexible Auswertungen
Screenshot BRZ-Mengenermittlung
Mit der BRZ-Mengenermittlung lassen sich Aufmaße und Texte frei und einfach erfassen
Screenshot BRZ-Bausoftware Mengenermittlung
Die BRZ-Bausoftware Mengenermittlung erlaubt die Massenermittlung bei Querprofilen
 
 

Technische Nachkalkulation

Highlights

  • Zeit­nahe Soll-Ist-Ver­gleiche auf Basis der Ur­belege auch ohne Betriebs­abrechnung oder als Er­gänzung der Betriebs­abrechnung
  • Tabellarische Erfassung von Stunden, Artikeln, Materialien, Geräten, Nach­unternehmern, Rech­nungen usw.
  • Freie Ein­gabe von Belegen oder Rück­griff auf die projekt­bezogenen Stämme
  • Ein­fache Ab­grenzung von lagern­den Bau­stoffen
  • Erfassungs­tiefe frei wählbar, d. h. jedem Beleg bzw. jeder Lohn­stunde kann bei Bedarf Ort, BAS, Position oder sogar einer Unter­position zu­geordnet werden
  • Berück­sichtigung von Tage­lohn/Regie­leistungen in der Soll-Kosten-Ermittlung und in der Tech­nischen Nach­kalkulation
  • Kosten­arten Soll-Ist-Ver­gleich
  • Ermittlung des Leistungsstandes in Währung oder in Stunden
  • Soll-Ist-Vergleich nach Orten, Positionen und BAS
  • Soll-Ist-Ver­gleich nach Mengen
  • Direkter Rück­griff auf bereits erfasste Daten aus den Bereichen Lohn, Geräte­abrechnung, Nach­unternehmermanagement und Einkauf für Aus­wertungen ohne Doppel­erfassung
Einblicke
Screenshot Technische Nachkalkulation Stunden Soll-Ist-Vergleich
Stunden Soll-Ist-Vergleich
SPRECHEN SIE UNS AN!

Die Kundenberater Markus Heitzmann, Beat-Oliver Hoffmann und Ronny Straube (v. l. n. r.) und rund 40 Software-Experten finden die ideale Lösung für Ihren Betrieb. Vereinbaren Sie einen Termin! 

BRZ Deutschland GmbH ist ein Unternehmen der