BRZ-Rechenzentrum:

Daten und Fakten

Das Rechenzentrum bildet die historische Basis von BRZ. Im Jahr 1968 wurde in Nürnberg ein hochinnovatives System in Betrieb genommen. Heute verfügt BRZ über eines der modernsten und leistungsstärksten Rechenzentren in Deutschland. Über 1 Mio. Euro wurde in letzter Zeit in die Serverausstattung und Sicherheit investiert. Im Rechenzentrum sind die Daten sicherer als auf den eigenen Servern im Büro. 


Besichtigen Sie unser Rechenzentrum in Nürnberg
Besichtigung des Rechenzentrums

Sehen Sie selbst, wie sicher Ihre Daten bei uns sind. Besichtigen Sie unser Rechenzentrum. 

Interessiert? Kontaktieren Sie uns

Benutzer und Anwendungen aktuell

  • Über 14.000 Kunden international
  • 6.700 Kunden im Outsourcing
  • 2.500 Portal-/ SaaS-Kunden
  • Archivsysteme mit über 150 Millionen archivierten Dokumenten
  • Über 1,5 Millionen Lohnabrechnungen im Jahr

Ausstattung und Sicherheitssysteme

  • Anbindung über eine schnelle, ausfallsichere 155 MBit Standleitung der Telekom AG
  • Redundante Hochleistungskälteanlage mit Wasserkühlung und Wärmerückgewinnung 
  • Eigener Trafo und Spannungshauptverteiler sowie Batteriepuffer für störungsfreie Stromversorgung
  • Dieselaggregat für den Fall eines längeren Stromausfalls
  • Maximale Sicherheit vor unbefugtem Eindringen und schädlichen Umwelteinflüssen
  • Videoüberwachung
  • Einbruchmeldeanlage
  • Hochsicherheitsbereich mit Zugangsschleusen
  • Gaslöschung
  • Feuchtesensoren
  • Zentrales EDV-Überwachungssystem
  • Besonderheit: Rund 33 Prozent der BRZ-Büroflächen werden mit der Abwärme aus dem Rechenzentrum geheizt

Daten- und Verbindungssicherheit

  • Zentrale Datenablage im Rechenzentrum Nürnberg abgelegt
  • Deutsche Sicherheits- und Datenschutz-Standards 
  • Datenablage auf einem hochverfügbaren Speichernetzwerk
  • Tägliche Sicherungen über leistungsstarkes Backupsystem
  • Zusätzliche Sicherung auf Sicherungsbändern mit räumlicher Auslagerung
  • Zentraler Virenschutz
  • Doppelte Hochleistungsfirewall (laufend überwacht, neunstufiges Sicherheitssystem vergleichbar mit Zugangsschleusen)
  • HTTPS-Sicherheitsverbindung

Server

  • Über 250 Serversysteme
  • Marken-Hardware (HP und Intel)
  • IBM-Großrechner

Druckkapazitäten

  • Drei Hochleistungslaserdrucker (> 100 Seiten/Min)
  • Zentrale Drucksteuerung zur Lastenverteilung
  • Monatliches Druckvolumen rund 1.000.000 Seiten 

Wartung und Service

  • Das Rechenzentrum wird von 18 Mitarbeitern betreut
  • Bundesweit sind zusätzlich 17 Servicetechniker im Einsatz