:  Newsroom 
 BRZ-Nachrichten 
 Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes 2017
Pressemeldungen der BRZ Deutschland GmbH

Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes: Ausgezeichneter Praxisbezug

Am 4. April 2017 lud der Lan­des­ver­band Bayerischer Bau­innungen (LBB) zur dies­jäh­ri­gen Ver­leihung seines Hoch­schul­preises ein. Bereits in der neunten Auf­lage wurden heraus­ra­gen­de Bachelor- und Master­ar­bei­ten in Bayern aus­ge­zeich­net. Die Fach­jury prüfte acht ein­ge­reichte Ar­bei­ten und kürte drei Sieger. Die Lösungs­an­sätze deck­ten ein großes Spek­trum von tech­nischen und kauf­män­nischen Auf­gaben­stellungen ab.

BRZ gratuliert allen Teil­neh­mern zur hohen Qualität der vor­ge­stellten Ar­bei­ten. Johannes Lunz, Ge­schäfts­führer der BRZ Deutschland GmbH: „Ge­winner sind alle, die sich einem Wett­be­werb auf so hohem Niveau stellen. Be­son­ders freuen wir uns mit unseren Kunden Amberg Bau und der Bau­unter­neh­mung ABS Kugelmann, dass sie so en­ga­gierte Stu­die­rende für die Bau­praxis be­geis­tern.“ Zwei der acht Wett­be­werbs­bei­träge be­han­delten den Ein­satz von BRZ-Lösungen.


Überzeugend: IT-basierte Kostenstellenrechnung

Einer der drei Haupt­preise ging an Carolin Kugelmann. Ihre Bachelor­arbeit „Um­stel­lung der Kos­ten­rech­nung einer Hoch­bau­firma auf eine Kos­ten­stellen­rech­nung für sämt­liche Bau­stellen“ zeigt, welche Po­ten­ziale und welche Heraus­for­de­rungen in diesem Pro­zess­be­reich liegen. Aus­ge­hend von kon­kre­ten Zielen wie z. B. besserer Bau­stellen­steue­rung oder zu­ver­lässigen Soll-Ist-Ver­gleichen wird in der Arbeit die Ein­füh­rung der BRZ-Bau­software näher be­leuch­tet. Es wird deut­lich, dass Ana­lyse, Be­ra­tung und Op­ti­mie­rung der Or­ga­ni­sa­tion wichtige Fak­to­ren der er­folg­reichen Um­set­zung sind. Die Jury attes­tierte Carolin Kugelmann neben dem „un­mittel­baren Praxis­bezug“ auch einen „hohen Mehr­wert durch die ge­nauen Be­grün­dungen der ein­zel­nen Arbeits­schritte und Ent­scheidungen“.

Bild: Carolin Kugelmann
Carolin Kugelmann überzeugte mit Ihrer Arbeit über die Einführung einer IT-basierten Kostenstellenrechnung bei BRZ-Kunde ABS Kugelmann GmbH, Neusäß (Bild: LBB)
Bild: Alexander Schneider
Alexander Schneider mit der Zusammenfassung seiner Arbeit zum Thema BIM bei BRZ-Kunde Amberg Bau GmbH & Co. KG, Fuchstal. (Bild: LBB)

BIM bietet viel Potenzial

Alexander Schneider nahm mit seiner Bachelor­ar­beit „In­te­gra­tion eines BIM-Systems als Schnitt­stelle zwischen der Ge­stal­tungs­pla­nung und der Pro­zess­pla­nung mit Focus auf die Men­gen­er­mitt­lung, das Er­stellen von Leis­tungs­ver­zeich­nissen sowie von Raum­büchern bei einer mittel­stän­dischen Bau­unter­neh­mung der Amberg Bau GmbH & Co. KG“ am Wett­be­werb teil. Der Student be­glei­tete das Unter­neh­men aus Fuchstal bei der Im­ple­men­tie­rung der BRZ-Lösung BIM4You im Zu­sammen­spiel mit der BRZ-Bau­software. Be­merkens­wert: Es wird deut­lich, dass BIM nicht nur ein Thema für die große Bau­in­dus­trie ist. Auch mittel­stän­dische Be­triebe pro­fi­tie­ren vom Ein­satz modell­ba­sier­ter Me­tho­den und di­gi­ta­ler Pro­zesse. Das Fazit der ein­ge­reich­ten Ar­beit: „In der BIM-Ar­beits­weise steckt sehr viel Potenzial."



BRZ Deutschland GmbH ist ein Unternehmen der