Bauen und Arbeiten 4.0:

Neue Highlights auf dem Branchenkongress des Jahres

Die Vorbereitungen für das BRZ-Mittelstandsforum 2016 am 18. und 19. November in Berlin laufen auf Hochtouren. Der Treffpunkt für die Baubranche verspricht auch in seinem zehnten Jubiläumsjahr wieder eine erstklassige Mischung aus visionären Konzepten, aktuellem Hintergrundwissen und pragmatischen Strategien aus der Praxis. Durch alle Beiträge zieht sich ein zentrales Thema: Megatrends und wie sich die Unternehmen optimal darauf einstellen. 


weitere Informationen zum Programm rund um die Megatrends und das Bauen von morgen.

Digitalisierung bringt rasanten Wandel

Wie werden wir im Jahr 2050 leben und arbeiten? Werden Bauwerke nur noch gedruckt? Übernehmen Roboter die ganze Arbeit? Neu ins Programm aufgenommen wurde der Zukunftsexperte Kai Jannek. Er begleitet die Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmer auf einen spannenden Ausflug in die nicht mehr allzu ferne Welt von morgen.


weitere Informationen zur Podiumsdiskussion und zum Programm des BRZ-Mittelstandsforums 2016

Muss sich die Baubranche neu erfinden?

In der moderierten Diskussionsrunde treffen Spitzenvertreter aus Planung, Bauausführung, Projektmanagement und Forschung aufeinander – mit durchaus unterschiedlichen Interessen und Perspektiven.

Es diskutieren: 

  • Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger. Fraunhofer Institut 
  • Prof. Dr.-Ing. Jürgen Danielzik,
    Institut für Baubetrieb, Vermessung und Bauinformatik, FH Köln
  • RA Felix Pakleppa, Zentralverband Deutsches Baugewerbe
  • Dr. Tillman Prinz, Bundesarchitektenkammer

zum Rahmenprogramm Bauen und Arbeiten 4.0 (Bild: Adagio)

Zukunft live erleben

Beim Abschlussevent im genialen Ambiente des Berliner Clubs Adagio erleben die Teilnehmer hautnah Technologien der Zukunft schon heute – Inspiration pur bei guten Gesprächen. 

 

 

 


Jetzt informieren und Plätze sichern

Alle Informationen zum Programm, zu den Referenten sowie zum Rahmenprogramm finden Sie hier: BRZ-Mittelstandsforum 2016