Ministerium veröffentlicht Stufenplan:

Bau von Infrastruktur nur noch mit BIM

„Wir starten eine Offensive zur Digitalisierung der Baubranche. Mit modernsten digitalen Methoden sollen Bauprojekte effizienter und im Zeit- und Kostenrahmen realisiert werden. Wir werden Planen und Bauen mit BIM für unsere Infrastrukturprojekte ab 2020 verbindlich machen." Mit diesen Worten stellte Bundesminister Alexander Dobrindt sein Konzept zur Einführung von BIM als Standard bei Projekten der öffentlichen Hand vor.

Für bauausführende Unternehmen bedeutet dies: Rascher Aufbau von BIM-Kompetenz und Einführung geeigneter IT-Systeme. BRZ unterstützt Baubetriebe mit einem umfassenden und zukunftssicheren Lösungsangebot.


Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI legt Stufenplan zur Einführung von BIM bei Projekten des Bundes vor
Stufenplan des BMVI: BIM soll bis 2020 zum Standard für Projekte des Bundes werden

Partnerschaft und BIM-Kompetenz gefordert

Mit dem Stufenplan sollen die Empfehlungen der Reformkommission für Projekte des Bundes weiter konkretisiert werden. Zunächst geht es dabei in erster Linie um große Infrastrukturprojekte.

Experten gehen jedoch davon aus, dass dies als weiterer Impuls wirkt, die Methode BIM in allen Bereichen der Bauwirtschaft einzuführen.

Im Stufenplan ausdrücklich gefordert: Auftraggeber und Auftragnehmer sollen zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit bereit sein und über die notwendige BIM-Kompetenz verfügen. 


BRZ als Vorreiter aktiv

BRZ entwickelt seit Jahren innovative Konzepte zur Optimierung von Prozessen in Bauunternehmen. Aktuelle Beispiele sind die BIM-Lösungen für den Hoch- und Tiefbau, mit denen Baubetriebe schon heute erfolgreich mit BIM arbeiten.

BRZ-Geschäftsführer Johannes Lunz betont: „Es geht nicht allein um IT-Lösungen. Erst wenn die strategische Ausrichtung in der Unternehmensführung der Baubetriebe verankert ist, können neue Methoden wie BIM zum Erfolg beitragen." BRZ begleitet Baubetriebe deshalb mit einem breitgefächerten Beratungs- und Weiterbildungsangebot und arbeitet eng mit Hochschulen zusammen, um BIM auch in der Ausbildung voranzubringen. 

Mit Veranstaltungen wie dem BRZ-Mittelstandsforum 2014 und den BRZ-Mittelstandsseminaren 2015 konnte BRZ bereits aktiv dazu beitragen, die Idee des Building Information Modeling stärker ins Bewusstsein zu rücken. 

Und auch auf dem kommenden BRZ-Mittelstandsforum 2016 mit dem Titel „Megatrends und das Bauen von morgen" stehen die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung am Bau im Mittelpunkt.


Stufenplan des BMVI zum Download

Der ausführliche Stufenplan „Digitales Planen und Bauen - Einführung moderner, IT-gestützter Prozesse und Technologien bei Planung, Bau und Betrieb von Bauwerken" steht auf der Internetseite des BMVI Ministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur zum Download zur Verfügung.