Auf die Räder

– fertig – los

Der Startschuss für die AOK-Gesundheitsinitiative „Mit dem Rad zur Arbeit" fiel vergangene Woche in Nürnberg in den Räumen der Nürnberger Baugruppe – zu der auch BRZ gehört. Die Botschaft: „Ab aufs Fahrrad – fit bleiben – und tolle Preise gewinnen“


AOK-Gesundheitsinitiative „Mit dem Rad zur Arbeit": Startschuss bei der Nürnberger Baugruppe
V.l. Rudolf Edelmann, Geschäftsführer der Nürnberger Baugruppe, Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Nürnberg, Nina Strubl, Geschäftsführerin Bayernhaus Immobilien Management GmbH, Bernd Schleicher, Regionssekretär DGB Mittelfranken, Dr. Peter Pluschke, Umweltreferat der Stadt Nürnberg, Marc Hilgenfeld, Geschäftsführer der vbw Bezirksgruppe Mittelfranken und Bärbel Sturm, 2. Vorsitzende im ADFC Nürnberg

Nürnberger Baugruppe - eines der teilnehmerstärksten Unternehmen in Nürnberg

Auch in diesem Jahr rufen die AOK und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC Nürnberg wieder gemeinsam zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ auf. Wer vom 1. Mai bis 31. August 2016 an mindestens 20 Tagen zur Arbeitsstelle radelt, hält sich fit und hat gleichzeitig die Chance auf tolle Preise.

Der Startschuss für die Gesundheitsinitiative fiel in diesem Jahr bei der Nürnberger Baugruppe. Diese hatte sich die AOK als Partner gewählt, da es sich um eines der teilnehmerstärksten Unternehmen in Nürnberg handelt.

Rudolf Edelmann, Geschäftsführer der Nürnberger Baugruppe, begrüßte die geladenen Gäste und erklärte, dass es ihm ein großes Anliegen sei, die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. Aus diesem Grund unterstütze das Unternehmen bereits seit 2005 die Kolleginnen und Kollegen an mindestens 20 Arbeitstagen das Auto stehen zu lassen und sich stattdessen auf das Rad zu setzen. Mit großem Erfolg: Viele BRZ-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter radeln seit Jahren begeistert mit und sind damit Teil der rund 50.000 Menschen, die sich im vergangenen Jahr in ganz Bayern an der Gesundheitsinitiative beteiligt haben.


Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken erläuterte: „In diesem Jahr beginnen wir mit unserer Aktion einen Monat früher – am 1. Mai“. Passend zum Tag der Arbeit wolle man die Motivation, Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen aufgreifen und im Arbeitsleben direkt fortsetzen.

Auch Marc Hilgenfeld, Geschäftsführer der vbw Bezirksgruppe Mittelfranken, Bernd Schleicher, Regionssekretär DGB Mittelfranken, Dr. Peter Pluschke vom Umweltreferat der Stadt Nürnberg sowie Bärbel Sturm, 2. Vorsitzende im ADFC Nürnberg, lobten die Initiative. Sie betonten, dass sich diese als fester Bestandteil der Prävention und Gesundheitsförderung etabliert habe. Arbeitnehmer werden nicht nur zum gesundheitsbewussten Verhalten motiviert, sondern auch animiert Bewegung in ihren Alltag zu integrieren.