Reformkommission mit 10-Punkte-Plan

für besseres Bauen

Mehr Kooperation, mehr Transparenz und vor allem systematische Risikobewertung und die Methode BIM als Basis für die Planung und Steuerung von Projekten – BRZ sieht sich durch die Empfehlungen der Expertenrunde in den eigenen Ansätzen für Beratung und IT-Entwicklung bestätigt: Nur mit innovativen Lösungen wie beispielsweise der risikoorientierten Kalkulation oder den 5D-BIM-Lösungen für den Hoch- und auch für den Tiefbau sowie einem gezielten Wissensaufbau gelingt es, Bauprojekte und Bauunternehmen sicher und effizient zu steuern.

Die Vorschläge der Reformkommission richten sich an alle am Bau Beteiligten, von den Planern und bauausführenden Unternehmen bis hin zu den öffentlichen und privaten Auftraggebern. Dabei gelten die Handlungsempfehlungen nicht nur für Großprojekte, sondern wirken als wichtige Impulse für die gesamten Baubranche.


Reformkommission Bau von Großprojekten - Politik, Bauwirtschaft und Wissenschaft erarbeiten 10-Punkte-Plan. (Bild: BRZ)

Vorschläge der Reformkommission

Der nun vorgelegte Abschlussbericht stellt zehn konkrete Handlungsempfehlungen vor: 

  • Kooperatives Planen im Team
  • Erst planen, dann bauen
  • Risikomanagement und Erfassung von Risiken im Haushalt
  • Vergabe an den Wirtschaftlichsten, nicht den Billigsten
  • Partnerschaftliche Projektzusammenarbeit
  • Außergerichtliche Streitbeilegung
  • Verbindliche Wirtschaftlichkeitsuntersuchung
  • Klare Prozesse und Zuständigkeiten/Kompetenzzentren
  • Stärkere Transparenz und Kontrolle
  • Nutzung digitaler Methoden –
    Building Information Modeling (BIM)

Der ausführliche Abschlussbericht mit allen Erläuterungen zu den Maßnahmen steht auf der Internetseite des BMVI Ministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur zum Download zur Verfügung.   


BRZ-Lösungen und Informationsangebote

Nicht nur für Großprojekte – die Themenschwerpunkte von BRZ finden sich in vielen Vorschlägen der Reformkommission. Informieren Sie sich hier über:

BRZ-Veranstaltungen zum Thema BIM

BRZ-Impulstage BIM im Hochbau und im Tiefbau

Rückblick auf das BRZ-Mittelstandsforum 2014

Rückblick auf die BRZ-Mittelstandsseminare 2015 

Building Information Modeling

BRZ-Lösung BIM im Tiefbau

BRZ-Lösung BIM im Hochbau 


Risiken in Bauprojekten systematisch erkennen und bewerten

BRZ-Risikomanagement für Bauunternehmen

BRZ-Fachbuch Risikoorientierte Bauprojekt-Kalkulation 

Hintergrund


Reformkommission Bau von Großprojekten

Unter der Leitung von Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und Digitale Infrastruktur, wurde im Jahr 2013 die „Reformkommission Bau von Großprojekten" ins Leben gerufen.

Das Gremium wurde besetzt mit Vertretern aus Politik, Bauwirtschaft, Wissenschaft und Verbänden. Anlass waren Kostenexplosionen und Verzögerungen bei Stuttgart 21, Flughafen BER, Elbphilharmonie und weiteren Großprojekten sowie der dadurch entstandene Imageschäden für die deutsche Bauwirtschaft über die Landesgrenzen hinweg.

Ziel der Reformkommission ist es, Vorschläge zu erarbeiten, wie Zeit- und Kostenpläne bei großen Bauvorhaben künftig besser eingehalten werden.