BRZ beteiligt sich an ceapoint –

Pressemitteilung

Nürnberg, 30. Januar 2014 – mit der Beteiligung an der ceapoint aec technologies GmbH aus Essen baut die BRZ Deutschland GmbH ihre führende BIM-Kompetenz weiter aus.

Wie keine andere Methode bisher hat die konsequente Anwendung des BIM-Verfahrens das Potenzial, eine neue Ära in der kostensicheren und termingenauen Abwicklung von Baumaßnahmen einzuleiten. Das 3D-Modell ist dabei ein zentraler Faktor, mit ihm alleine werden die Ziele aber nicht erreicht. Vielmehr müssen alle relevanten Informationen durchgängig und transparent zusammengeführt und den richtigen Personen zur Verfügung gestellt werden – und dies über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks hinweg. Diese Lebenszyklusorientierung und Transparenz führen zu völlig neuen Anforderungen an die Unternehmen im Bereich ihrer Organisation und der Abwicklung von Projekten. Und auch die Anbieter von BIM-Lösungen müssen über fundiertes Know-how über Organisation und integrierter Projektabwicklung verfügen.


ceapoint desite MD ist ein flexibles und leistungsfähiges Informations- und Visualisierungssystem für die interaktive Arbeit mit Bauwerksmodellen
ceapoint desite MD ist ein flexibles und leistungsfähiges Informations- und Visualisierungssystem für die interaktive Arbeit mit Bauwerksmodellen

Interaktives Arbeiten mit Bauwerksmodellen

Aus diesem Grund hat sich die BRZ Deutschland GmbH an der ceapoint aec technologies GmbH beteiligt, einem kompetenten und besonders innovativen Spezialisten für das modellbasierte Arbeiten. Das Unternehmen verfügt mit dem Softwareprodukt „desite“ über ein flexibles und leistungsfähiges Informations- und Visualisierungssystem, das für die interaktive Arbeit mit Bauwerksmodellen ausgelegt und bereits praxisbewährt ist. Mit desite erhält man einen professionellen Blick auf das Projekt – ganz gleich, welche Informationen gefragt sind.

Teilmodelle der verschiedenen Projektbeteiligten (Architekten, Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausstattung usw.) können zu einem Gesamtmodell zusammengeführt werden und um neue Informationen ergänzt werden. So lassen sich beispielsweise die Objekte des Modells mit Vorgängen eines Terminplans verknüpfen. Das Ergebnis ist eine interaktive Visualisierung des Baufortschritts.

Auch Modellversionen können miteinander verglichen und Änderungen im Modell festgestellt werden. Ein weiteres Highlight sind Qualitätsprüfungen, die sich entweder manuell oder automatisch durchführen lassen. Nach definierten Regeln werden die Eigenschaften der Objekte, ihre Geometrie oder die Kontakte zueinander geprüft und grafisch ausgewertet. Die Ergebnisse lassen sich dokumentieren und als Modell oder Bericht weitergeben.


BRZ.desite SHARE ist die kostenlose Version für die Weitergabe von 3D-Modellen
BRZ.desite SHARE ist die kostenlose Version für die Weitergabe von 3D-Modellen

Vernetztes Arbeiten mit Bauwerksmodellen

Eine reibungslose Kommunikation zwischen allen Projektbeteiligten stellt der kostenfreie Viewer "BRZ.desite SHARE" sicher. Er erlaubt die interaktive Navigation im Modell. BRZ.desite SHARE ist ohne Schulung sehr einfach und intuitiv zu bedienen. So können auch Personen ohne CAD-Erfahrung mit dem 3D-Modell arbeiten.


Bestens gerüstet für das Bauen der Zukunft mit BIM

BRZ hat früh erkannt, welche Potenziale BIM im Bauprozess bietet und gemeinsam mit der BIB GmbH die Lösung BIM4You entwickelt, die bereits heute Maßstäbe setzt. Die Partnerschaft mit der ceapoint aec technologies GmbH ist der logische und konsequente nächste Schritt. Das gesamte Experten-Know-how der drei Unternehmen fließt nun in die Weiterentwicklung der integrierten BRZ-Lösungen ein und optimiert das Arbeiten mit BIM.