BIM –

Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis?

BIM (Building Information Modeling)

BRZ-Hochschulsymposium 2015

19./20. März in Köln

 

 

 

Die Referenten

Hochkarätige Referenten informieren an zwei halben Tagen zu innovativen Verfahren und Methoden. Kommen Sie mit Kollegen und Vertretern aus der Praxis ins Gespräch.


Dipl.-Ing. Bernhard Bayer, Geschäftsführer der BIB GmbH

Dipl.-Ing. Bernhard Bayer, Geschäftsführer der BIB GmbH

arbeitet seit Gründung des Architektur- und Ingenieurbüros Bayer & Fischer in den 70er Jahren an Lösungen für die Projektentwicklung und Baukostenermittlung. Im Jahre 1986 gründete Bernhard Bayer die BIB GmbH und startete die Entwicklung der Projektmanagement Lösung „BIM4You“. Auf Basis seiner langjährigen Praxiserfahrung mit der Methode BIM ist er gefragter Gastdozent an Universitäten und Fachhochschulen. Aktuell betreut die BIB GmbH ein Bauvolumen von ca. 1,5 Mrd. Euro pro Jahr mit BIM Dienstleistungen im Modeling und in der Kostenplanung. Seit 2008 verantwortet er zusammen mit Johannes Lunz (BRZ Deutschland GmbH) die Entwicklungspartnerschaft für eine integrierte IT-Lösung für die Planung und Bauausführung.


Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker, Vize-Präsident für Forschung und Wissenstransfer der FH Köln

Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker, Vize-Präsident für Forschung und Wissenstransfer der FH Köln

war von 1997 bis 2002 Professor für Mechanik und Verkehrssicherheitstechnik an der Fachhochschule Köln. Von 2002 bis 2011 übernahm er die Professur für Fahrmechanik, Fahrzeugschwingungen und -akustik am Institut für Fahrzeugtechnik, Fachhochschule Köln. In der Zwischenzeit (2002-2005) hatte er unter anderem die Funktion des Dekans des Fachbereichs Fahrzeugtechnik inne und war Prorektor für Forschung und Entwicklung (2005-2009). Seit März 2009 ist er Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer an der Fachhochschule Köln.


Prof. Dr.-Ing. Jürgen Danielzik, Institut für Baubetrieb, Vermessung und Bauinformatik, FH Köln

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Danielzik, Institut für Baubetrieb, Vermessung und Bauinformatik,
FH Köln

studierte Bauingenieurwesen, Vertiefung Konstruktiver Ingenieurbau mit anschließender Promotion im Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft. Parallel zu seiner Geschäftsführertätigkeit bei Danielzik Baumanagement verantwortet er seit 1997 an der Fachhochschule Köln das Lehrgebiet Baubetrieb, Bauwirtschaft und Projektmanagement.


Paul Feider, Generaldirektor Giorgetti Gruppe

Paul Feider, Generaldirektor Félix Giorgetti Sàrl

ist Generaldirektor der Félix Giorgetti Sàrl mit Sitz in Luxemburg und in dieser Rolle Geschäftsführer und Vorstandsmitglied mehrerer Tochterfirmen der Giorgetti Gruppe. Seit November 2004 fungiert er zudem als Vorstandsmitglied der Rückversicherungsgesellschaft “G-RE A.G.” mit Sitz in Luxemburg und seit Februar 2014 als Vorstandsmitglied des neu gegründeten Immobilienfonds “Cluster S.C.A. SICAV-FIS” mit Sitz in Luxemburg.


Diplom-Wirtschaftsingenieur Dr. Werner Gleißner, FutureValue Group AG

Diplom-Wirtschaftsingenieur Prof. Dr. Werner Gleißner, FutureValue Group AG

ist Gründer und Vorstand der FutureValue Group AG. Er verantwortet den Bereich Forschung und Entwicklung und hat seine Tätigkeitsschwerpunkte in den Bereichen Risikomanagement, Rating und Strategieentwicklung sowie in der Weiterentwicklung von Methoden der Risikoaggregation und der wertorientierten Unternehmenssteuerung. Speziell hat er Verfahren für eine risikoorientierte Kalkulation von Bauprojekten entwickelt und am Aufbau von Risikomanagementsystemen bei Bauunternehmen mitgewirkt.


Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla, Technische Universität Dortmund, Inhaber des Lehrstuhls Baubetrieb und Bauprozessmanagement

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla, TU Dortmund, Inhaber des Lehrstuhls Baubetrieb und Bauprozessmanagement

war vor seiner Hochschultätigkeit lange Jahre in leitender Position in der Bauindustrie (Hochtief AG) tätig. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit ist er Inhaber eines Ingenieurbüros für Projektsteuerung, Baubetrieb und Bauvertragsmanagement, Vorstandsmitglied im Deutschen Baugerichtstag e.V., Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) und als baubetrieblicher Sachverständiger, Schiedsrichter, Schlichter und Adjudikator tätig. Zudem ist er Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Veröffentlichungen zu baubetrieblichen, bauwirtschaftlichen und baurechtlichen Themen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der Optimierung des Bauprozesses, dem Vertragsmanagement und der Verbesserung der Randbedingungen der Bauwirtschaft.


Dr.-Ing. Jochen Hanff, Geschäftsführer der ceapoint aec technologies GmbH

Dr.-Ing. Jochen Hanff, Geschäftsführer der ceapoint aec technologies GmbH

entwickelt mit seinem Unternehmen Lösungen für das modellbasierte Arbeiten im Bauwesen. Dr. Jochen Hanff war viele Jahre in namhaften Unternehmen der Bauindustrie tätig. Dabei beschäftigte er sich intensiv mit „Virtual Design and Construction“ und war im Rahmen dieser Tätigkeit an einer Vielzahl von BIM-Projekten im In- und Ausland beteiligt. So konnte er den Einsatz von BIM und die Anforderungen aus der Praxis in unterschiedlichen Projekten kennenlernen. Seit Januar 2014 ist BRZ an ceapoint beteiligt, um die gemeinsame integrierte Lösung um wichtige BIM-Prozesse zu erweitern.


Dipl.-Ing. Rüdiger Heine, Teamleitung Consulting, BRZ Deutschland GmbH

Dipl.-Ing. Rüdiger Heine, Leiter Produktberatung, BRZ Deutschland GmbH

ist Leiter der Produktberatung bei der BRZ Deutschland GmbH und somit zuständig für die Planung, Organisation und Umsetzung von integrierten IT-Architekturen. Er ist spezialisiert auf die Lösungsentwicklung für mittelständische Bauunternehmungen und Konzerne. Rüdiger Heine verfügt unter anderem über langjährige praktische Erfahrung in den Bereichen Logistik, Beschaffung und Materialwirtschaft.


Dipl.-Ing. Gerhard Hollenz, Leitung internationales Zielgruppenmanagement, BRZ Deutschland GmbH

Dipl.-Ing. Gerhard Hollenz, Leiter Fachbereich BIM – Bauprojektmanagement,
BRZ Deutschland GmbH

ist im Bauunternehmen seiner Eltern aufgewachsen und kennt die Baupraxis seit seiner Kindertage. Er studierte an der Fachhochschule Coburg, Fachbereich Bauingenieurwesen, mit den Schwerpunkten Baubetrieb, Konstruktiver Ingenieurbau und Bauinformatik. Gerhard Hollenz verfügt über mehr als 30 Jahre praktische Bauerfahrung aus verschiedenen Führungspositionen, sowohl im Baugewerbe, der Bauindustrie und im Planungsbüro, im In- und Ausland. Seit 2012 ist er bei BRZ mitverantwortlich für die Entwicklung des Unternehmensbereichs BIM. Seit 2014 ist er Leiter des Fachbereichs BIM – Bauprojektmanagement.


Mario Kalmuczak, Geschäftsführer Hochbau, Bleck & Söhne Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG

Mario Kalmuczak, Geschäftsführer Hochbau, Bleck & Söhne Hoch- und Tiefbau
GmbH & Co. KG

verantwortet seit Januar 2014 den Unternehmensbereich Hochbau. Vorher war er 8 Jahre für Bleck & Söhne mit Prokura als Leiter Schlüsselfertigbau und Mitglied der Geschäftsführung tätig. Er erkannte frühzeitig die Bedeutung von BIM speziell für Baubetriebe, führte die innovative Methode ein und etablierte das System als wichtigen Erfolgsfaktor des mittelständischen Bauunternehmens. Seit 2011 ist er im Rahmen einer BRZ-Veranstaltungsreihe auch als Referent zum Thema „Optimierter Angebotsprozess im SF-Bau“ aktiv. Seine Karriere startete Mario Kalmuczak bei einem Spezialbauunternehmen als Projektleiter für die Werterhaltung von Gebäuden, wechselte dann als Projektmanager zu einem großen, international tätigen Bauzulieferer, bevor er 2006 zu Bleck & Söhne nach Berlin kam.


Frank Kocher, isl Kocher

Dipl.-Ing. (TH) Frank Kocher, isl-kocher.com

ist der kreative Kopf der 2005 gegründeten Firma isl-kocher.com. Das innovative Unternehmen aus Siegen entwickelt und vertreibt Software für das Baustellenmanagement. Frank Kocher hat über 25 Jahre Erfahrung im Bauwesen und beschäftigt sich seit 17 Jahren mit Bausoftware. In der täglichen Arbeit verlässt er sich auf ein Team aus Experten aus den Bereichen Baustellenorganisation und Software-Entwicklung. Zu den Nutzern der Produkte von isl-kocher.com zählen Baukonzerne genauso wie regional agierende Mittelständler.


Dr. Thomas Liebich, Geschäftsführer der AEC3 Deutschland GmbH

Dr. Thomas Liebich, Geschäftsführer der AEC3 Deutschland GmbH

leitet als geschäftsführender Gesellschafter die Entwicklung der BIM-Datenstandards bei/von buildingSMART bei der AEC3 Deutschland GmbH, einer Beratungsfirma, die sich seit mehr als zehn Jahren intensiv mit der praktischen Umsetzung von Building Information Modeling in Bauprojekten beschäftigt. Er arbeitet an der Verbesserung der BIM-basierten Übergabeprozesse zwischen den Beteiligten im Planungs- und Bauprozess und ist aktiv an der buildingSMART Softwarezertifizierung beteiligt.

Thomas Liebich hält einen Doktortitel von der Bauhaus-Universität Weimar. Er ist in vielen führenden F&E-Projekten, einschließlich der jüngsten EU-Projekte HESMOS (Energiesimulationen mit Hilfe von BIM), STREAMER (BIM und GIS im Krankenhausbau) und des deutschen Projekts BIMiD (BIM Referenzobjekt für Deutschland) beteiligt. Im Auftrag des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung entwickelte er den ersten BIM Leitfaden für Deutschland.


Bernhard Machnik, BRZ Deutschland GmbH

M.Eng., Dipl.-Ing.(FH) Bernhard Machnik, technischer Consultant,
BRZ Deutschland GmbH

ist technischer Consultant mit dem Schwerpunkt Building Information Modeling (BIM) der BRZ Deutschland GmbH. Seit seinem Studium der Architektur und angewandten Informatik beschäftigt er sich mit digitalen Bauwerksmodellen: Zunächst als CAD-Stratege eines großen Architekturbüros, später als Spezialist für das Datenmanagement im Facility Management. Zuletzt leitete er in der Abteilung für Prozessentwicklung einer großen Bauunternehmung die Entwicklung und Einführung einer Individualsoftware zur Unterstützung von Lean-Management-Prozessen. Als zertifizierter Projektmanager PMP® ist er Experte für die strukturierte Planung und Abwicklung von komplexen Projekten.


Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen, geschäftsführender Institutsleiter der BWI-Bau

Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen, geschäftsführender Institutsleiter der BWI-Bau

ist seit 2005 geschäftsführender Institutsleiter des Betriebswirtschaftlichen Instituts der Bauindustrie (BWI-Bau) und beschäftigt sich intensiv mit Planungs-, Kontroll- und Steuerungssystemen auf Bauprojekt- und Bauunternehmensebene. Im Jahr 2008 wurde er zum Honorarprofessor der Fachhochschule ernannt. Als Lehrbeauftragter ist er an der Bauhaus-Universität Weimar, der Ruhr-Universität Bochum und der Hochschule Biberach tätig. Für den Hauptverband der Deutschen Bauindustrie leitet er das Kompetenzzentrum Betriebswirtschaft. Weiterhin ist er Mitglied im Arbeitskreis Baubetriebswirtschaft der Schmalenbach- Gesellschaft für Betriebswirtschaft.


Dr. Jan Reinhardt, Geschäftsführer ADEPT Project Delivery

Dr. Jan Reinhardt, Geschäftsführer ADEPT Project Delivery

war bevor er die ADEPT Project Delivery, eine Beratungsgesellschaft für Building Information Modeling mit Sitz in Philadelphia (USA) mitbegründete, als Manager für Virtual Design bei der Turner Construction Company tätig. Dort verantwortete er unter anderem die BIM-Implementierung im Unternehmen. Vor seinem Eintritt bei Turner war er Forschungsassistent an der Carnegie Mellon University und beratender Ingenieur bei der HOCHTIEF AG. In dieser Funktion arbeitete er an der Entwicklung und Umsetzung von Projekten im Bereich BIM und Mobile Computing. Jan Reinhardt ist stellvertretender Vorsitzender des amerikanischen Forum BIM, einer Organisation innerhalb der Vereinigung Amerikanischer Generalunternehmer AGC (The Associated General Contractors of America). Nach seinem Masterabschluss der Fachrichtung Bauingenieurwesen an der Technische Universität Dresden promovierte er an der Carnegie Mellon University in „Computer Aided Engineering and Management“.


Dipl. Arch. ETH SIA – Architekt BDA Daniel Mondino, CORE architecture, Kölln & Mondino GbR

Dipl. Arch. ETH SIA – Architekt BDA Daniel Mondino, CORE architecture, Kölln & Mondino GbR

ist Partner im Architekturbüro Core architecture, Kölln & Mondino GbR, in Hamburg. Er ist in der Schweiz geboren und aufgewachsen und hat an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich Architektur studiert. Seit 1991 lebt und arbeitet er in Deutschland und ist seit 1996 als Architekt selbständig. 2006 wurde er in den BDA berufen, wo er auch einige Jahre im Landesvorstand war. Seit 2014 führt er zusammen mit Lars Kölln das Architekturbüro Core architecture, das bundesweit tätig ist und alle Projekte, sowohl im Neubau, wie auch beim Bauen im Bestand, mit BIM bearbeitet. Daniel Mondino ist Mitglied von buildingSMART und Vorsitzender des Arbeitskreises BIM der Hamburgischen Architektenkammer, wo er eng mit der dortigen Fortbildungsakademie zum Thema BIM zusammenarbeitet.


B. Eng (FH) Christian Panke, Brochier Rohrleitungsbau GmbH

B. Eng (FH) Christian Panke, Brochier Rohrleitungsbau GmbH

schloss sein Studium des Bauingenieurswesens im Jahr 2012 ab und wechselte im Anschluss von der Theorie in die Praxis zu Brochier Rohrleitungsbau Nürnberg GmbH. Hier übernahm er zunächst Verantwortung in der Bauleitung mit dem Schwerpunkt der Fernwärmeverteilung im Innerstädtischen Bereich. Seit November 2013 übernahm er die Projektverantwortung für sämtliche Laserscanningvorhaben im Unternehmen. Durch die sehr vielfältigen und individuellen Aufgabenstellungen interner als auch externer Auftraggeber konnte er bis heute ein sehr fundiertes Anwenderwissen aufbauen.


Dipl. Ing. (FH) Jürgen Ulrich, Brochier Rohrleitungsbau GmbH

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Ulrich, Brochier Rohrleitungsbau GmbH

ist seit 2009 Geschäftsführer der Brochier Rohrleitungsbau München GmbH und seit 2013 auch Geschäftsführer der Brochier Rohrleitungsbau Nürnberg GmbH. Gleichzeitig ist er auch Mitglied des Managementboards der Nürnberger Baugruppe. Als Bauingenieur und Schweißfachingenieur ist er seit 20 Jahren in der Baubranche tätig. Jürgen Ulrich ist davon überzeugt, dass durch den anstehenden Generationenwechsel im Baugewerbe innovative Wege, wie z. B. der Einsatz der 3D-Lasertechnologie bei einer bauausführenden Firma wie der Brochier Rohrleitungsbau GmbH unumgänglich sind, um den Bereich Service für Kunden noch besser zu gestalten. Querdenken ist das Fundament für die Zukunft des Bauhauptgewerbes.