Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Mittelstandsforum 2014 Nachbericht

Für die Abschluss-Keynote betrat auch am Ende des zweiten Forumstags wieder der gefragte Redner und „Zukunftsmanager“ Dr. Pero Mic´ic´ die Bühne – und referierte über unsere Wahrnehmung von und unseren Umgang mit der Zukunft. Wir wissen nicht, was morgen sein wird – und doch legen wir uns gerade auf dem Bau mit Entscheidungen regelmäßig auf 50, 60 oder gar 100 Jahre fest. „Wir sind Homo Präsens“, attestiert uns Mic´ic´, „wir können die Zukunft erst sehen, wenn wir uns damit konfrontiert haben.“ Damit schließt er den Kreis zu BIM – kurzfristiges Denken und mangelhafte Planung sind Hemmnisse und genau diesen Ist-Zustand gilt es, mit BIM zu beheben. Pero Mic´ic´ im Interview unter www.brz.eu/forum2014 „Wie sehe ich mein Zukunfts-Ich?“ Verschwendung vermeiden, Effizienz steigern Auf der Suche nach den Allheilmittelqualitäten von BIM begegnet man zwangsläufig auch Lean Construction und Baukybernetik (KOPF). In ihrer Zielsetzung sind sich diese drei Konzepte ähnlich: Es geht um Verschlankung kom- plexer Prozesse, Transparenz und Kommunikation. Lean fokussiert sich darauf, Verschwendung zu vermeiden. Auch die Baukybernetik greift diesen Gedanken auf, allerdings mit Hauptaugenmerk auf Selbstorganisation – dies setzt einen einheitlichen Wissensstand bei allen Beteiligten voraus. Der Experte für Baukybernetik Philipp Kminkowski von der RAAB Baugesellschaft mbH & Co. KG macht in seinem Impulsvortrag mangelhafte Planung und ungleichen Wissens- stand unter den Bauausführenden als „Produktivitäts­killer Nummer eins“ aus – und findet genau da die Schnittstelle zu BIM. Prof. Dr. Manfred Breit von der Fachhochschule Nordwestschweiz stellt außerdem die These auf: „Lean ohne BIM geht gar nicht“, denn erst BIM stellt die notwendigen Informationen für das Management bereit. Wesentlich für die Optimierung von Bauprozessen ist die „Planung der Planung“. Ein Punkt, in dem ihm der erfahrene Prozessoptimierer Kevin Mattiszik von Bauwens GmbH & Co. KG auf jeden Fall zustimmt: „Durch die Art und Weise, wie wir bauen, zwingen wir uns, noch mehr zu denken, bevor wir anfangen zu bauen.“ 6 5. BRZ-Mittelstandsforum 2014 „Lean ohne BIM geht gar nicht!“

Seitenübersicht