Kontaktformular
Karriere
Nachrichten
 :  Newsroom 
 BRZ-Nachrichten 
 Nachbericht BAU 2019
Zum Seitenanfang

BAU 2019: Baubetriebe beim digitalen Wandel unterstützen

Der BRZ-Messeauftritt auf der BAU 2019 stand ganz im Zeichen von „Vernetzt arbeiten" und wie dieser durch den Einsatz der BRZ-Softwarelösungen gelingt. Zu den Highlights am Stand gehörte eine neue mobile Anwendung zur Zeiterfassung sowie das Sponsoring des Nationalteam Deutsches Baugewerbe.


Ein voller Erfolg

„Die BAU 2019 war für BRZ auf ganzer Linie ein Erfolg. Dies dokumentiert alleine schon die große Anzahl und hohe Qualität der Gespräche am Stand. Es ging oftmals um Komplettlösungen oder zumindest um eine vertiefte Ausweitung der derzeitig in den Unternehmen eingesetzten Lösungen", bilanziert Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen, Geschäftsführer BRZ Deutschland GmbH, die Messe aus BRZ-Sicht.

Das BRZ-Lösungsangebot deckt alle Prozesse im Baubetrieb ab, angefangen von der Kundengewinnung und Kalkulation bis hin zu allen kaufmännischen Prozessen wie Finanzbuchhaltung oder Lohnabrechnung.

Getreu dem Messe-Motto „Die Zukunft des Bauens hautnah erleben" zeigte das BRZ-Messeteam auf, wie erfolgreiches vernetztes Arbeiten am Bau funktioniert und dabei der digitale Wandel gelingt. „In Messe-Gesprächen wurde deutlich, dass viele Bauunternehmen die wirtschaftlich gute Situation momentan nutzen, um ihre Digitalisierung voranzutreiben", erklärt Prof. Oepen.

Bauunternehmen prozessorientiert unterstützen

Und genau hier setzt BRZ als Organisationsspezialist an: Am Messe-Stand wurde ein breit gefächertes Lösungsportfolio präsentiert, mit dem BRZ Bauunternehmen prozessorientiert beim digitalen Wandel unterstützt und ihnen dadurch einen Wettbewerbsvorteil verschafft.

Ein Highlight am Messe-Stand stellte das BRZ-Dashboard dar, das eine professionelle Datenanalyse ermöglicht, wodurch die Entscheidungsträger im Baubetrieb die gewünschten Informationen erhalten, die sie für die Unternehmenssteuerung benötigen.

Ausführliche Informationen und Live-Vorführungen gab es zu BIM-Lösungen für den Hoch- und Tiefbau, das Arbeiten in virtuellen Räumen mittels des BRZ-Projektraums sowie die schnelle Erfassung, Verwaltung und revisionssichere Archivierung von Dokumenten im BRZ-Dokumentenmanagement.

Im Zeichen der Nachwuchsförderung

Am zweiten Messetag fand anlässlich des Sponsorings des Nationalteams Deutsches Baugewerbe eine symbolische Vertragsunterzeichnung am BRZ-Stand statt. Anschließend stellten sich mehrere Mitglieder des Nationalteams einem unterhaltsamen BIM-Quiz.

Die Mannschaft besteht aus den besten deutschen Nachwuchshandwerkern im Baugewerbe und wird vom Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) getragen. Mit diesem Sponsoring möchte sich BRZ noch intensiver in der Förderung des Bau-Nachwuchses engagieren.

Neue Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft

Passend zur BAU 2019 gab die Die BRZ-Gruppe und M∙SOFT Organisationsberatung GmbH ihre Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft bekannt. Dabei wurde als erste gemeinsame Lösung wurde BRZ-LohnMobil auf der Messe präsentiert.

BRZ-LohnMobil ist die smarte mobile Zeiterfassung mit Mehrwert für Baustelle und Büro. Die Buchung in Echtzeit oder Nacherfassung mit Angabe der Uhrzeit ist sowohl als Einzel- wie als Gruppenbuchung möglich.

Nach der Messe BAU ist vor der Messe bauma

Die BAU 2019 in München konnte erneut Spitzenwerte erzielen: 2.250 Aussteller auf einer Ausstellungsfläche von erstmals 200.000 Quadratmetern, über 250.000 Besucher aus 150 Ländern waren auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme zu Gast.

Die nächste BAU findet von 11. bis 16. Januar 2021 wieder auf dem Gelände der Messe München statt. Im BRZ-Messekalender steht im Frühjahr das nächstes Großereignis an: Am 8. bis 14. April 2019 ist BRZ in Halle A2, Stand 542 auf der Messe bauma in München.