Kontaktformular
Karriere
Nachrichten
Newsroom
BRZ-Nachrichten
Presseinformation – Arbeiten nach agilem Rezept – Agile Kitchen bei BRZ
Zum Seitenanfang
Arbeiten nach agilem Rezept – Presseinformation

Agile Kitchen unterstützt die BRZ Deutschland GmbH in der Transformation.

Nürnberg, Januar 2021 – Innovativ, kreativ und nicht zuletzt lecker – das ist der neuartige Ansatz der Agile Kitchen GmbH, der anhand der Planung und Zubereitung eines Gerichts die Grundlagen der agilen Arbeitsweise „Scrum“ vermittelt und diese beim Kochen unmittelbar erlebbar macht. Anfang 2020 haben sich über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BRZ Deutschland GmbH in mehreren Workshops dem Thema Agilität auf ungewöhnliche Weise angenähert. Knapp ein Jahr später ist spürbar, wie Agilität den Arbeitsalltag, die Zusammenarbeit, aber auch die Unternehmenskultur verändert und wie die Agile Kitchen diesen Transformationsprozess unterstützt hat.

Kochen à la Scrum

Agile Methoden werden in kleinen theoretischen Einheiten vermittelt und anschließend beim Kochen in selbstorganisierten Teams direkt angewendet – das ist der kreative Ansatz der Agile Kitchen, die im April 2019 aus einer Workshopidee heraus entstand. Nach dem Prinzip „Methodik – Erlebnis – Mindset“ wird die agile Arbeitsweise langfristig erlernt. Einmal verinnerlicht, lassen sich die beim Kochen erlebten Vorteile des agilen Arbeitens auf den Arbeitsalltag im Unternehmen übertragen.

„Um die agile Arbeitsweise zu erlernen, kommt man an der Theorie nicht vorbei. Daher bekommen alle Teams vor dem ersten Sprint – sprich der ersten Kochrunde – die wichtigsten Begriffe rund um Agilität vermittelt. Anschließend werden kleine Teams gebildet, für die es dann in die Küche geht, um dort die agilen Prinzipien direkt in der Praxis anzuwenden und so letztlich ein agiles Mindset zu entwickeln“, erklärt Julian Knorr, einer der insgesamt vier Gründer der Agile Kitchen GmbH, den innovativen Lernansatz.


Lernen durch Erleben

Nachdem die BRZ Deutschland GmbH beschlossen hatte, ihre Software künftig nach agilen Methoden zu entwickeln, fand die Geschäftsführung von BRZ mit der Agile Kitchen einen innovativen Partner, der die Transformation im Unternehmen unterstützt. Vor knapp einem Jahr bauten mehrere Teams aus Softwareentwicklung und Consulting von BRZ einen Abend lang ihr agiles Knowhow beim Kochen auf bzw. aus. „Ein ganz anderes Lernkonzept, das einfach Spaß macht. Es ist leichter das agile Arbeiten zu lernen, indem man es direkt umsetzt als etwa bei einem Kurs mit Frontalbeschallung. Außerdem hat man die Chance, einmal mit Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten, mit denen man im Alltag eher wenig zu tun hat und lernt sich mal von einer ganz anderen Seite kennen”, erinnert sich Angelika Lutz, Product Specialist bei BRZ, an den Abend zurück. „Insgesamt war es ein toller Abend im Team und nebenbei haben wir noch etwas gelernt.“ Auch bei Robert Holler hat das außergewöhnliche Konzept der Agile Kitchen bleibenden Eindruck hinterlassen: „Vor allem die Experimentierfreude, die man entwickelt, um mit vorgegebenen Zutaten ein Gericht hinzubekommen, also Dinge einfach mal auszuprobieren – das nimmt man aus der Küche direkt mit in den Arbeitsalltag.“

Sprint Planning, Review und Retro

In mehreren zeitlich begrenzten Sprints müssen die Teams in Eigenorganisation einen vorgegebenen Kundenwunsch in Form eines Gerichts in nur 20 Minuten auf den Tisch bringen. Für die Zubereitung steht ein Korb mit Lebensmitteln zur Verfügung. Im Sprint Planning legen die Teams vorab fest, welche Zutaten sie im Sprint verwenden werden und damit ins sogenannte Sprint Backlog kommen. Während des Sprints dokumentiert das Team auf einem sogenannten Scrum Board, einer Art Überblickstafel, welche Zutaten noch im Backlog liegen, was in Bearbeitung und was bereits erledigt ist. Das fertige Gericht geht nun zum Kunden und die Teams warten auf das Feedback, während sie ihr selbstgekochtes Essen verkosten dürfen.

Im Review gibt der Product Owner fachliches Kunden-Feedback an sein Team weiter: Haben wir alles richtig verstanden und umgesetzt? Was ist gut, was können wir noch verbessern? Was behalten wir bei, was nicht? Bevor es zurück an den Herd geht, um das Kunden-Feedback im nächsten Sprint einfließen zu lassen, setzt sich das Team noch zur gemeinsamen Retro zusammen und reflektiert den vergangenen Sprint.

Perspektivenwechsel

Unterstützung bekommen die Teams während des Kochens von einem Agile Coach, der im Team vermittelt und Hindernisse beseitigt. Für Kay Riemenschneider, Chapter Lead Agile Coaches bei BRZ, war dies ein ganz besonderes Erlebnis: „Ich fand es nicht nur spannend einmal außerhalb der Softwareentwicklung agil zu arbeiten – sondern das Ganze auch noch in einer anderen Rolle zu erleben. In meinem Fall als Teammitglied und nicht wie sonst in der Rolle des Agile Coaches.“

Das Sprachrohr zwischen dem jeweiligen Team und dem Kunden bildet der Product Owner. Er ist für die Lieferbarkeit des Produkts verantwortlich. Bei BRZ bringt Robert Holler als Product Owner die Anforderungen des Kunden vom Markt in die Entwicklung und setzt sie dann in seinem Team um. Auch er durfte in der Agile Kitchen einmal in eine andere Rolle schlüpfen und konnte dabei einiges mitnehmen: „Für mich war es ein absoluter Aha-Moment zu sehen, dass die exakt gleiche Anforderung des Kunden von jedem einzelnen Team unterschiedlich verstanden wurde und am Ende komplett unterschiedliche Produkte herauskamen.“

Agilität verändert Arbeitsalltag und Unternehmenskultur

Da sich die Anforderungen des Markts und die der Kunden in immer kürzeren Abständen ändern, müssen Unternehmen dynamisch reagieren. Für Kay Riemenschneider ist agiles Arbeiten das Arbeiten der Zukunft – nicht nur in der Softwareentwicklung, sondern auch in Projekten. „Durch Agilität kann man rechtzeitig Irrwege erkennen und Produkte entwickeln ohne lange in die falsche Richtung zu laufen.” Eine zusätzliche Herausforderung stellt die aktuelle Corona-Pandemie dar. Ob Daily, Sprint Planning, Review oder Retro – um Ansteckungen zu vermeiden, treffen sich die Entwicklerteams von BRZ derzeit nur noch virtuell. „Die Tools, die wir bei der Agile Kitchen analog ausprobieren konnten, haben wir jetzt natürlich nur noch digital. Daher versuche ich immer, das Erlebnis und den Spirit, den wir bei der Agile Kitchen hatten, weiterhin in die Teams zu tragen. Und ich hinterfrage oft: Ist das wirklich agil, was wir da machen? In der Agile Kitchen war das doch anders mit dem agil gemeint…“, sagt Kay Riemenschneider.

In ihrem Arbeitsalltag denkt Angelika Lutz oft an den gemeinsamen „Kochkurs“ zurück: „In meinem Alltag finde ich die Themen, die wir in der Agile Kitchen erlebt haben, ganz konkret wieder, wenn wir Sprint Planning machen. Wenn wir vor unserer Aufgabenliste sitzen, sehe ich immer diese große Lebensmittelkiste.“ Für Robert Holler hat sich nicht nur sein Arbeitsalltag durch die agile Arbeitsweise verändert, auch die Auswirkungen auf die Unternehmenskultur sind bei BRZ deutlich spürbar. “Agilität leben wir jeden Tag bei uns im Team. Das fängt bereits mit einem Daily an, in dem wir uns gegenseitig auf den aktuellen Stand bringen. Am wichtigsten ist aber das Vertrauen zueinander – das ist es, was Agilität im Kern ausmacht. Die kulturellen Auswirkungen bei BRZ sind enorm. Wir haben gelernt loszulassen und jedem Einzelnen mehr Freiheit und Vertrauen zu geben.”

(Redaktion/Autorin: Nadine Dinkel) 

Über Agile Kitchen GmbH

Die Agile Kitchen GmbH aus Nürnberg bietet ein durchgängiges Beratungs- und Schulungskonzept zur effizienten Wissensvermittlung und effektiven Umsetzung von agilen Arbeitsweisen in der digitalen Transformation. Durch eine Kombination aus Kommunikations-Know How, agilem Coaching und Chefkoch-Skills erlernen und erleben die Teilnehmer als Teil eines Küchenteams die Arbeitsmethode Scrum. Die Module Agile Kitchen „Core“, “Scrum”, „Team“, „Broad“ und „Plus“ vermitteln zielgruppenspezifisches Know How auf unterschiedlichem Level und mit strategischen Zielsetzungen. Die vor- und nachbereitenden Formate „Incubation“ und „Extension“ bereiten die Teilnehmer zielgerichtet auf Transformationsprozesse vor und sorgen im Nachgang für eine nachhaltige Verankerung im Unternehmen. Gegründet wurde die Agile Kitchen 2019 von den vier Gesellschaftern Julian Knorr, Philipp Nieberle, Andreas Schauerte und Jonathan Ulrich. Zu den bisherigen Kunden zählen u. a. DATEV, Lufthansa, Rödl & Partner, PROACT und die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.
 

Über BRZ Deutschland GmbH

BRZ Deutschland GmbH ist Spezialist für Organisation und Bauinformatik. Mit Organisationsberatung, einer innovativen ERP-Bausoftware-Plattform, Outsour­cing-Services sowie Schulungsangeboten unterstützt BRZ die Betriebe der Bau­wirtschaft dabei, Prozesse zu digitalisieren sowie kostensparend und effizient zu organi­sieren. Im Fokus steht dabei, Bauprojekte und Unternehmen erfolgreich und sicher zu steuern. Dabei setzt BRZ auf modernste Cloudtechnologie sowie effizi­entes Cloudmanagement. Mit innovativen skalierbaren wie erprobten Eigenentwicklungen und Partnerlösungen liefert BRZ punktgenaue Antworten auf die Herausforde­rungen der Baubetriebe. Das sorgt für Kostensenkung und -flexibi­lisierung, strukturierte und erfolgreiche Akquisition, sichere Unternehmens- und Projektsteuerung, ausreichende Liquidität und gute Ratingergebnisse.

Tief eingebunden in eine Bauunternehmensgruppe, reichen die unternehmerischen Wurzeln von BRZ im Bau­gewerbe bis ins Jahr 1812 zurück. Heute betreuen rund 650 Mitarbeiter mehr als 13.000 zufriedene Kunden. Geführt wird BRZ von einem Leitungsteam aus Bau-, IT- und Organisations­spezialisten. Damit steht BRZ für hohe Kundenorientierung, Beratungskompetenz, Innovation und agiles Mindset.

DOWNLOAD PRESSEINFORMATION (PDF) 

DOWNLOAD PRESSEFOTO (JPG)      DOWNLOAD QR-CODE VIDEOLINK (JPG) 

Pressekontakt:
Dipl.-Kfm. Markus Uhl
Unternehmenskommunikation 
+49 911 3607 899
presse.de@brz.eu