Kontaktformular
Karriere
Nachrichten
Schulungen
Baubetriebliche Schulungen
Anwenderschulung: Nachunternehmermanagement
Zum Seitenanfang
BRZ-Terminkalender: Jetzt passendes Weiterbildungsangebot finden!

BRZ-Präsenzschulungen starten wieder – es gelten 2G/3G-Regel, Maskenpflicht und Hygiene-Standards

Die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der Referenten steht an erster Stelle, wenn es um die Wiederaufnahme der BRZ-Präsenzschulungen geht. 

Da die Regelungen der Bundesländer nun wieder einen Schulungsbetrieb vor Ort ermöglichen, können Sie sich ab September wieder für BRZ-Fachseminare und BRZ-Anwenderschulungen ganz in Ihrer Nähe anmelden.

  • Zum Schutz aller Schulungsteilnehmer, der Referenten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Veranstaltungsorten ist das Tragen einer Mund-Nase-Maske vorgeschrieben. Am persönlichen Seminar-Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden. 
  • Neben der Maskenpflicht gilt die 2G/3G-Regel. Eine Teilnahme ist ausschließlich geimpften, genesenen oder getesteten Personen (Antigen-Schnelltest oder PCR) vorbehalten. Ein entsprechendes Zertifikat ist am Schulungsort vorzulegen. 
  • Als Durchführungsorte wurden ausschließlich Hotels gewählt, die einen sehr hohen Standard in Sachen Hygiene gewährleisten. Die maximale Teilnehmerzahl der Kurse wird genau auf die Schulungsräume angepasst, sodass ausreichend Platz zur Einhaltung der Abstandsregeln gegeben ist. 

Somit steht Ihrer Weiterbildung und dem wertvollen fachlichen Austausch mit Branchenkollegen und Referenten nichts mehr im Wege.

Am besten Sie buchen gleich die Schulung Ihrer Wahl. Das Team der BRZ-Akademie freut sich darauf, Sie wieder persönlich zu begrüßen.

Nachunternehmermanagement

Die erfolgreiche Beschaffung von Nachunternehmerleistungen und Material hat entscheidenden Einfluss auf die Baustellenergebnisse. Durch das BRZ-Nachunternehmermanagement werden Ausschreibung und Vergabe optimal organisiert.


Inhalte

Programmfunktionen

  • Werkzeugleisten
  • Benutzereinstellungen
  • Optimale Einstellungen der Software
  • Programmparameter

Stammdaten

  • Aufbau eines Vergabeeinheitenstamms für die Beschaffung (Artikel, Nachunternehmer)
  • Adressen mit Zuordnung von Gruppierungen
  • Bewertungsbogen Nachunternehmer
  • Textbausteine

Beschaffung von Leistungen und Materialien

  • Anlegen von Vergabeeinheiten
  • Vorbelegung für die Belege (Vor- und Nachtexte, E-Mail-Angaben)
  • Schnelle und einfache Artikel- und Nachunternehmeranfragen
  • Nachunternehmer-Preisspiegel nach Bietern oder Positionen
  • Übernahme der Preise in die Auftragskalkulation
  • Kalkulation bzw. Arbeitskalkulation
  • Vergabe von Nachunternehmerleistungen (Vertragsbedingungen, EP- und Pauschalvergaben)

Tipps

  • Arbeiten mit dem Projektartikelauszug – Workflow mit dem Programm Einkauf
  • Budgetpositionen
  • Vergabeeinheiten aus Unterpositionen

Art des Kurses
Anwenderschulung

Preis
450 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.

Zusätzliche Leistungen
Persönlicher PC-Arbeitsplatz, Tagungsgetränke, Pausensnack, Mittagessen, kursbegleitende Unterlagen, Teilnehmerzertifikat

Kursdauer
1 Tag, von 9:00 bis 16:00 Uhr

Teilnehmerkreis
Technische und kaufmännische Fachkräfte sowie Kalkulierende, Bauleitende, Mitarbeitende aus der Arbeitsvorbereitung und aus dem Einkauf.

Kursziel
Zielorientiertes und sicheres Beherrschen von Anfragen, Preisspiegeln und Vergaben.


Diese Schulung findet mehrmals statt. Wählen Sie Ihren Wunschtermin:




Sie haben noch keinen Termin gewählt. Wählen Sie bitte einen Termin aus.
Das Seminarteam steht Ihnen zur Verfügung
IHRE ANSPRECHPARTNER

Sie haben noch Fragen, Wünsche oder benötigen Infomaterial? Dann sprechen Sie uns an!