Projektkostenverfolgung –

Nachunternehmer zeitnah planen und abrechnen

Nachunternehmersteuerung leicht gemacht! Über die BRZ-Projektkostenverfolgung erhalten Sie in der Bauphase ohne zusätzlichen Aufwand eine komplette Übersicht der wichtigsten Nachunternehmerdaten wie

  • Budget
  • Vergabeergebnis
  • Leistungsstand
  • Abrechnung 

Sie erkennen, welche Vergaben und Nachträge kritisch sind und das Gesamtergebnis negativ beeinflussen. Auch bei der Rechnungsprüfung gewinnen Sie Sicherheit: Die zeitnahe Gegenüberstellung von tatsächlicher Leistung des Nachunternehmers zu dessen Rechnungsstellung schützt Sie vor Überzahlung.


Nachunternehmer zeitnah abrechnen mit der BRZ-Projektkostenverfolgung
Nachunternehmer zeitnah abrechnen mit der Projektkostenverfolgung

Sicherheit und Zeitersparnis bei der Nachunternehmerkontrolle

Nachunternehmermanagement, Kalkulation, Projektkostenverfolgung und Rechnungswesen sind direkt miteinander verknüpft und nutzen eine zentrale Datenbank. Das spart Zeit und verhindert Fehler.

Alle Fremdleistungen können in übersichtlichen Strukturen verwaltet und von der Ausschreibung bis zur Rechnungsprüfung in logisch aufeinander aufbauenden Teilschritten des Programms bearbeitet werden. Für jede Projektphase werden alle relevanten Werte automatisch für die Kostenkontrolle angezeigt.

Interessiert? Kontaktieren Sie uns


Probleme rechtzeitig erkennen

Durch die Ampelfarbendarstellung sehen Sie auf einen Blick, welche Vergaben und vor allem auch Nachträge kritisch sind und das Gesamtergebnis negativ beeinflussen. Die Vergabestände zum Auftraggeber (Auftrag vom eigenen Auftraggeber) bzw. zum Nachunternehmer (Vergabe an Nachunternehmer) werden mit 

  • unerledigt
  • offen
  • beauftragt
  • angelehnt

gekennzeichnet und übersichtlich gegenübergestellt. 


Nachunternehmer und Nachträge auf einen Blick

  • Übersicht über die Nachunternehmerleistungen im Projekt durch Auflistung der Vergabeeinheiten inklusive der Nachträge
  • Dokumentation der Projektphasen
  • Anzeige der aktuellen Vergabebestände: "Auftrag vom eigenen Auftraggeber" und "Vergabe an Nachunternehmer"
  • Kennzeichnung "offener" Aufträge und Vergaben
  • Automatische Berechnung von Vergabeergebnis bzw. Ergebnisprognose für jede einzelne Vergabeeinheit sowie den Gesamtumfang der Nachunternehmerbeauftragung
  • Überblick über den aktuellen Abrechnungsstand, den Leistungsstand und der daraus ermittelten Abgrenzung
  • Kostenhochrechnung zum Bauende