Verrechnungslohn – Schmerzgrenze erreicht. Ist mein Verrechnungslohn kostendeckend?


Nicht selten zahlen Bauunternehmen im wahrsten Sinne des Wortes drauf, weil die entscheidende Kostenposition „Lohn“ nicht hinreichend ermittelt wird. Wir stellen Ihnen ein wirkungsvolles Instrumentarium vor, mit dem Sie schnell und effizient Ihren kostendeckenden betriebs- und/oder baustellenspezifischen Verrechnungslohn bestimmen. Sie lernen, wie Sie systematisch alle relevanten Kostenfaktoren berücksichtigen, wo Handlungsbedarf besteht und welchen Spielraum Sie bei Preisverhandlungen tatsächlich haben. In diesem Workshop erhalten Sie ein EDV-Tool, das Sie bei der Ermittlung des Verrechnungslohns im eigenen Betrieb unterstützt.


Inhalte des Workshops Verrechnungslohn

Alle BRZ-Schulungen und -Seminare auf einen Blick
BRZ-Schulungskatalog

Alle BRZ-Schulungen und -Seminare auf einen Blick mit dem BRZ-Schulungskatalog.

BRZ-Schulungskatalog

Ihr BRZ-Seminare Team
Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren?
Tel.: +49 911 3607-899
Fax: +49 911 3607-395
E-Mail: seminar.denoSpamPlease@brz.eu

Fachtheoretischer Teil
  • Lohn: Produktivitäts- und Kostenfaktor Nr. 1 im Handwerksbetrieb
  • Jährlicher Produktivlohn – der Wert, von dem alles abhängt
  • Die Lohnkosten im Kalkulationsschema
  • Betriebsverrechnungslohn oder Baustellenverrechnungslohn? 
  • Wie bestimme ich meine Zuschläge für Lohnzusatzkosten, allgemeine Geschäftskosten, usw.?
  • Das Rechnungswesen als notwendige Informationsquelle
  • Ausgangsbasis Mittellohn
  • Zuschläge auf weitere Kostenarten wie Nachunternehmer oder Material – was ist zu beachten?
  • Nutzung des Excel-Tools am Praxisbeispiel
  • Veränderungen wichtiger Parameter und Aufbau verschiedener Szenarien
Übungselemente
  • Bestimmung des Mittellohns
  • Vom Mittellohn zum Verrechnungslohn
  • Gemeinsame Ermittlung der relevanten Zuschlagssätze mit Hilfe des Rechnungswesens
  • Fallbeispiele zum Baustellenverrechnungslohn
  • Alternative Gemeinkostenverteilung
Art der BRZ-Schulungen
Art des Kurses

Workshop
(Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit!)

Preise für BRZ-Schulungen

Preis für Termine bis 31.12.2016*:
280 € pro Teilnehmer für Verbands- bzw. Innungsmitglieder und BRZ-Kunden, zzgl. MwSt.
355 € pro Teilnehmer für Interessenten & Nicht-Mitglieder, zzgl. MwSt. 

Preis für Termine ab 01.01.2017*: 
320 € pro Teilnehmer für Verbands- bzw. Innungsmitglieder und BRZ-Kunden, zzgl. MwSt.
395 € pro Teilnehmer für Interessenten & Nicht-Mitglieder, zzgl. MwSt.

* Bitte beachten Sie die Preisinformation im Buchungsformular.

Zusätzliche Leistungen: Tagungsgetränke, Pausensnack, Mittagessen, kursbegleitende Unterlagen, Teilnehmerzertifikat

Kursdauer für BRZ-Schulungen
Kursdauer

1 Tag, von 9:00 bis 16:00 Uhr

Zielgruppe für BRZ-Schulungen und Seminare
Zielgruppe

Alle Bauunternehmer, Handwerksmeister, Meisterfrauen sowie technische und kaufmännische Führungskräfte, die ihr Wissen in Sachen Verrechnungslohn auf den neuesten Stand bringen wollen.

Kursziel für BRZ-Schulungen
Kursziel

Korrekte Berechnung des betriebsbezogenen Verrechnungslohns als wichtige Basis kostendeckender Angebote.


Passenden Termin jetzt auswählen, um zum Buchungsformular zu gelangen!

Um sich anzumelden, wählen Sie bitte den gewünschten Termin und füllen das Online-Formular aus.

Verrechnungslohn – Schmerzgrenze erreicht. Ist mein Verrechnungslohn kostendeckend?

Individuelle Schulungen

Sie möchten sich und Ihre Mitarbeiter in diesem Bereich individuell schulen lassen? BRZ bietet Ihnen auf Anfrage auch individuelle Schulungsangebote.